Aktivitäten

 

Aktivitäten

Das wichtigste Ziel des KoClipboard01.jpgmpetenzzentrums Milch Schleswig-Holstein (KMSH) ist eine neue Qualität der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu etablieren und damit die Wettbewerbsfähigkeit der norddeutschen Milchwirtschaft in Zukunft mit zu gestalten. Der interaktiven Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft sowie dem schnellen Transfer neuer Erkenntnisse und innovativer Verfahren in die unternehmerische Praxis wird eine herausragende Bedeutung beigemessen.

 

Die Förderung aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Unterstützung mit Landesmitteln hat den Start von neun interdisziplinären Forschungsprojekten im KMSH rund um das Thema Milch in Schleswig-Holstein ermöglicht.

 

 efre2

 

Das Kompetenzzentrum Milch Schleswig-Holstein wird im Rahmen des Zukunftsprogramms Wirtschaft (ZPW) des Landes Schleswig-Holstein im Handlungsfeld „Investitionen in FuE-Infrastrukturen sowie Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft“ mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union gefördert. In das ZPW fließen im Zeitraum 2007 – 2013 rund 752 Mio. Euro für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein, davon rund 374 Mio. Euro aus dem EFRE, rund 173 Mio. Euro aus der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" sowie rund 175 Mio. Euro aus ergänzenden Landesmitteln. 


 

Das Kompetenzzentrum Milch sieht sich als Dienstleister der Wirtschaft und Wissenschaft und verfolgt das Ziel, durch interdisziplinäre und institutionelle Zusammenarbeit die regionale Wirtschaft iClipboard03.jpgm Sinne eines Technologie- und Wissenstransfers in Schleswig-Holstein als Milchproduktionsstandort langfristig und nachhaltig zu stärken.

Der Informationsaustausch und die Berichterstattung werden zum einen durch die Projektwebseite sichergestellt zum anderen werden neue Erkenntnisse, Aktivitäten und Ergebnisse in der Fachpresse veröffentlicht und auf Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen präsentiert. Dabei gilt es in naher Zukunft etablierte Veranstaltungsreihen auszuwählen und das Medienangebot des Landes zu nutzen, um den Transfergedanken des Zentrums zu fördern und zu festigen.

 

Das KMSH bietet:

  • eine Zusammenarbeit mit Instituten der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät, anderen wissenschaftlichen Institutionen der CAU und weiteren Partnern
  • Bündelung von Kompetenzen, Know-how und technologischen Ressourcen der CAU und anderen Einrichtungen in Schleswig-Holstein
  • Entwicklung anwendungsorientierter und/oder innovativer Forschungsprojekte im Bereich Milchproduktion und Milchmanagement
  • Aufbau und Betreuung von Unternehmenskontakten
  • kompetente Unterstützung und Beratung von Unternehmensprojekten (von der Akquisition, die Ausgestaltung der Verträge, Koordinierung der vertraglichen Durchführung, über die Patentanfrage und bis zur Vermarktung der Ergebnisse, etc.)
  • Koordinierung und Abwicklung des finanziellen Rahmens/Budgets
  • Technologie- und Wissenstransfer als Kompetenz der Fakultät
  • Intensivierung des Dialogs und der Zusammenarbeit mit der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

 

Bei Interesse zu unseren Aktivitäten bitten wir sie Kontakt mit uns aufzunehmen. > Mehr

 

 

Clipboard04.jpg