ble

 


Programm zur Innovationsförderung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

 

Das KMSH hat sich an der Erstellung eines Förderantrages zur Verbesserung der Ressourceneffizienz in der Milcherzeugung entlang der Prozesskette von der Futtererzeugung bis zur Milchverarbeitung beteiligt.
Der Projektantrag nimmt Bezug auf die BLE Ausschreibung zur Minderung klimaschädlicher Effekte in der Milcherzeugung im Rahmen eines Innovationsprogramms der BLE vom November letzten Jahres.
Der Antrag umfasst 15 Teilprojekte der  Agrar-Fakultät unter Beteiligung des Max-Rubner-Instituts (Standort Kiel),  des IFCN sowie der Landwirtschaftskammer S-H und unter Mitwirkung von 11 weiteren Wirtschaftspartnern aus ganz Deutschland. Der Hauptindustriepartner ist das Deutsche Milchkontor.
Wir versprechen uns von dieser Initiative eine weitere Stärkung des Kompetenzzentrums Milch Schleswig-Holstein und der angewandten Forschung an der Fakultät.
Hoffen wir gemeinsam, dass diese Initiative Erfolg haben möge.