Forschungsprojekt ReMissionDairy

                                                                                              

Senkung der Methan- und Stickstoffemissionen in der Milcherezugung durch innovatives Fütterungscontrolling und -management

Strategien zur Steigerung der Effizienz und Minimierung von Klima- und Umweltwirkungen werden speziell von der tierischen Produktion gefordert. Ziel des Verbundprojektes ReMissionDairy ist, mittels moderner, vernetzter Technologien praxistaugliche Anwendungen zum Fütterungscontrolling und -management zu entwickeln, die den Milchviehhalter bei der Kontrolle und Optimierung der Produktionseffizienz und damit Emissionswirkung seines Betriebes unterstützen. Die Grundlage wird durch systematische Datenerhebungen in 30 Pilotbetrieben aus verschiedenen Regionen Deutschlands geschaffen. Angaben zum Betrieb, zu Stoffströmen sowie Mengen und Inhaltsstoffen von Futter und Milch werden mit Daten, die aus Routineuntersuchungen der Milchleistungs- und Milchgüteprüfung hervorgehen, verknüpft. Die integrierte Datennutzung und die Bereitstellung jeweils aktueller Analyseergebnisse, Effizienz-Kennzahlen und Methan-Emissionsschätzwerte über eine Web-Plattform schaffen die Basis für innovatives Controlling und Management der Fütterung. Bedarfsgerecht aufgewertete Auswertungen helfen dem Milcherzeuger, betriebliches Optimierungspotenzial zu erkennen und maximal zu erschließen.

Die Homepage des Projektes finden Sie hier: https://remission-dairy.de/